MTW_Hilfsfonds_540x270px

Herzlich Willkommen auf der Webseite von „Fahrer helfen Fahrern e.V“. Auf den folgenden Seiten können Sie alles über den Hilfsfonds von MAN Trucker’s World, Fälle, für die sich unseren gemeinnützigen Verein engagiert hat sowie unsere Partner nachlesen. Außerdem finden Sie alle Informationen, wie Sie selbst Fahrer in Not unterstützen können.

› Weiterlesen

Unterstützung nach tragischem Unfall

Teaser_Lingenfeld

Ein Fall der besonders betroffen macht: Eine 41-jährige Frau wurde auf einem Firmengelände in Lingenfeld von einem rangierenden Lkw überrollt. Die Mitarbeiterin der Spedition erlag in einer Klinik ihren schweren Verletzungen. Sie hinterlässt einen 16-jährigen Sohn.

› Weiterlesen

DocStop freut sich über 4 000 Euro

Teaserbild

Den Verein „DocStop für Europäer e.V.“ und „Fahrer helfen Fahrern e.V.“ verbindet eine langjährige Partnerschaft. Beim diesjährigen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring überreichte der Hilfsfonds erneut einen Spendenscheck an die Initiative für die medizinische Unterwegs-Versorgung von Fahrern.

› Weiterlesen

Trauerfall: Schnelle Unterstützung für Witwe

Teaser_Ortsschild_Nuernberg

Schwerer Schicksalsschlag für eine Frau aus Nürnberg: Ihr Mann, ein Berufskraftfahrer, verstarb Anfang Juni an den Folgen eines Herzinfarkts. Ein Freund der Familie informierte den Hilfsfonds über den traurigen Fall und gab an, dass der Witwe die finanziellen Mittel fehlen, die Bestattungskosten für ihren Mann zu übernehmen.

› Weiterlesen

Gemeinsam durch dick und dünn

Teaser_Quierschied

Eine schlechte Nachricht folgt auf die andere. Nach einem Arbeitsunfall droht einem 52-jährigen Berufskraftfahrer aus Quierschied die Berufsunfähigkeit. Jetzt muss er auch noch um die Gesundheit seiner Ehefrau bangen.

› Weiterlesen

Ein Unfall kann alles verändern

teaser_kipfenberg

Ein schwerer Sportunfall veränderte das Leben eines 47-jährigen Berufskraftfahrers grundlegend: Nach der ersten Diagnose musste er mit einer bleibenden Querschnittslähmung rechnen. Seinem Beruf als Fahrer kann er nicht mehr nachgehen.

› Weiterlesen