Trauerfall: Schnelle Unterstützung für Witwe

Artikel_Ortsschild_Nuernberg

 

 

Schwerer Schicksalsschlag für eine Frau aus Nürnberg: Ihr Mann, ein Berufskraftfahrer, verstarb Anfang Juni an den Folgen eines Herzinfarkts. Ein Freund der Familie informierte den Hilfsfonds über den traurigen Fall und gab an, dass der Witwe die finanziellen Mittel fehlen, die Bestattungskosten für ihren Mann zu übernehmen.

 

Die Frau steht nach dem plötzlichen Tod des 59-jährigen Fahrers ganz alleine da. Neben dem schweren Schicksalsschlag sieht sie sich auch finanziellen Problemen gegenüber. Das Geld reicht noch nicht einmal dafür aus, um die Kosten für die Beerdigung zu bezahlen. Eine Sorge weniger: Damit die Witwe, ihrem Mann einen würdevollen Abschied ermöglichen kann, unterstützte Fahrer helfen Fahrern e.V. sie mit einer Sofortspende in Höhe von 3 000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

*