Pflegebedürftig und ohne Krankenschutz

 

Ein noch junger Lkw-Fahrer muss im Jahr 2016 den Schlaganfall seiner geliebten Frau verkraften. Pflegebedürftig und ohne Arbeit verliert die Frau den Krankenschutz. Alle Rechnungen werden seitdem vom Mann beglichen.

 

Die Spedition, für die der Ehemann als Fahrer tätig ist, will helfen und eine Familienmitversicherung für ihn erwirken. Derzeit prüft die AOK die Unterlagen.

 

Dann der nächste Schock: Dreiste Diebe stehlen dem Mann aus Forstinning die Geldbörse und den einzigen Autoschlüssel. Die Spedition hilft ihm erneut: Diesmal mit einem Dienstwagen für die Behördengänge und die Besuche bei der kranken Ehefrau. Das wiederholte Ausstellen aller Dokumente kostet viel Zeit und Geld. Hier lindert „Fahrer helfen Fahrern e.V.“ und schießt 1.500 Euro Soforthilfe zu.

Schreibe einen Kommentar

*