Hilfe für einen verzweifelten Berufskraftfahrer

 

Bei einem Arbeitsunfall im April 2018 brach sich der 52-jährige Fahrer das linke Handgelenk, das daraufhin mit zwei Platten geschraubt werden musste. Außerdem wurde die rechte Hand angebrochen. Die monatelange Krankschreibung führte zu einem erheblichen Lohnausfall: mit nur 60 Prozent des Bruttolohnes fällt es dem Familienvater extrem schwer, die Lebenshaltungskosten und die Verbindlichkeiten für das neu gebaute Haus aufzubringen. Aus diesem Grund wandte er sich hilfesuchend an den Hilfsfonds. Fahrer helfen Fahrern unterstützte den Mann und seine Familie mit einer Spende von 2 000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

eins − 1 =